Dienstag, 9. Juli 2013

Revomaze Bronze


Vor ein paar Monaten hatte ich an dieser Stelle Revomaze Bronze als das schwierigste Puzzle bezeichnet, das von "normalen" Menschen gelöst werden kann. Um es kurz zu machen: Ich habe es nicht geschafft, trotz endlos langen Bemühens. Da sich bei mir mittlerweile eine krankhafte Abneigung gegen dieses Objekt eingestellt hat, werde ich es auch wohl nicht mehr in die Hand nehmen. 
 

Zunächst zum Positiven: Der Direktversand aus England funktionierte perfekt. Nach wenigen Tagen Wartezeit konnte ich loslegen. Die Funktionsweise ist wie bei Revomaze Blue: Ein Schaft, auf dem ein kleiner Pin angebracht ist, muss durch ein unsichtbares Labyrinth navigiert werden, das sich im Inneren eines Zylinders befindet. Schon nach ein paar Sekunden machte es hörbar klick, und ich saß in der Falle. Ich war in ein Gebiet geraten, das von der Revomaze Gemeinde als Jakuzzi oder Swimmingpool bezeichnet wird. Bei den Vorgängermodellen Revomaze Blue und Revomaze Green kam man in einer derartigen Situation problemlos zur Ausgangsposition zurück. Nicht aber bei Revomaze Bronze. Aus dem verwinkelten Bereich schien es keinen Ausweg zu geben. Jetzt half nur noch genauestes Kartographieren. Nach und nach wurden Konturen erkennbar, und schließlich  konnte ich den einzig möglichem Ausgang erahnen. Nach insgesamt zwei Wochen war damit der Swimmingpool überwunden.
 
Neu motiviert begann ich die umgebende Landschaft zu erkunden. Auf kariertem Papier zeichnete ich so genau wie möglich Wege und Gräben auf. Nach einigen Wochen setzte sich die frustrierende Erkenntnis fest, dass es nicht weiterging. Ich konnte das Gebiet um den Swimmingpool, in den ich übrigens andauernd hineinplumpste, nicht verlassen. Laut meiner Zeichnung gab es definitiv keine Lücke. Was tun? Ich hatte alles versucht und keine Ideen mehr. Auch in den Revomaze Foren fand ich keine Antwort. Nun ist Revomaze Bronze ein sogenanntes dynamisches Puzzle. D.h., es kann seine Gestalt ändern. Es kann sich plötzlich eine Lücke auftun, oder ein Graben überbrückt werden oder man kann aus einem Graben herausklettern (ich verrate natürlich nicht, welche der drei Varianten die Richtige ist). Jedenfalls ergab sich nach wochenlangen Herumprobieren plötzlich und völlig unvermutet ein Ausweg.  Endlich ging es weiter.
 
Danach geriet ich in ein Gebiet, das als Euro bezeichnet wird. Hier galt es eine ausgesprochen kurvige Strecke zu überwinden. Schwierig, aber nicht unmöglich. Es gab auch keine verborgenen Schweinereien. Nach ein paar Tagen war ich durch. Dann kam eine längere gerade Strecke und erneut ein leicht kurviger Abschnitt. Am Ende dieses Abschnitts ging es nicht mehr weiter. Wieder und wieder fiel ich in einen Graben und damit an die Ausgangsposition zurück. Möglicherweise befindet sich hier ein weiteres dynamisches Element. Das Problem war, dass ich, um an diesen Punkt zu gelangen, mehrere Minuten hoch konzentriert arbeiten musste. Um so größer war dann die Frustration. Laut meiner Zeichnung hatte ich fast 95% der Gesamtfläche abgearbeitet. Obwohl ich vermutlich recht kurz vor dem Ziel war, hatte ich irgendwann keine Lust mehr. Das war unmittelbar vor Weihnachten.  Danach verschwand das Ding in einer Schublade. Bis heute. Sollte ich mich wider Erwarten doch noch einmal zu einem Neuanfang aufraffen und das Puzzle lösen können, werde ich das natürlich hier berichten.

Kommentare:

  1. Hallo Gunnar,

    da ich einige der Hanayamas kenne und auch die Revomaze Serie kann ich dir nur wünschen dem bronzenem Revo noch mal eine Chance zu geben.
    Nicht ohne Grund ist das Bronze das Lieblingsrevo der meisten Nutzer.


    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gunnar,

    hast Du es nochmal versucht, dem Revomaze Bronze eine Chance zu geben ?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gunnar,

    auch mich als langjährigen Fan Deines Blogs würde es interessieren ob Du dich nochmal an das Bronze Revomaze gewagt hast?

    AntwortenLöschen
  4. Hi there,

    Do you have any revomaze/collector edition set in "mint" condition to sell. I can also sell/exchange against some puzzles. Please contact me through my blog using the constact form.
    Looking for your reply. Thanks. Regards.

    AntwortenLöschen